STARKE VORSTELLUNGEN

Zum Saisonfinale gaben unsere Spitzenlangläufer/innen nochmals so richtig Gas. Bei den Int. Österr. Meisterschaften in der Ramsau/Stmk. siegte die Salzburger Staffel mit Teresa Stadlober und Anna Seebacher und auch bei den Herren war die SLSV Staffel mit Luis Stadlober siegreich.
Am Sonntag 23.3. – man erinnere sich an dieses “Sauwetter”, belegte Teresa Stadlober über 15 km CL mit nur 1,2 sec.Rückstand auf Siegerin Katherina Smutna Rang 2. ( 51,24,6). Anna Seebacher belegte Rang 8 ( + 4,32,5).
Bei den Herren über 30 km CL siegte BernhardTritscher (Saalfelden).
Luis Stadlober   belegte National Rang 5 u. International Rang 8
( + 2,27,0)
Gratulation!

VIKTORIA HABERSATTER

setzt ihren Erfolgslauf fort, wenn auch die Ausfälle im Slalom schmerzen.
Am Freitag, 7.3. daheim in Radstadt nach 1 1/2  perfekten SL-Läufen leider wieder einmal eingefädelt.
Dafür am nächsten Tag in Filzmoos, sowohl das Finale im Bez. Cup (RS) souverän gewonnen, wie auch 2 Stunden später den “Flory Vierthaler Gedenk-RSL.
Am Sonntag, 9.3. zeigte Viki wiederum ihr außergewöhnliches Talent. Bereits im  Dg. 1 in Führung, baute sie in Dg. 2 mit Laufbestzeit ( vor allen Jugendläuferinnen) ihre Führung aus und siegte souverän.Foto
Gut bei diesen Rennen auch FLORIAN  HUBER, brav der Neueinsteiger ALEXANDER  PREUSSLER.
Auch unsere Kinderläufer/innen zeigten beim Flory-Lauf ihr Können.
Ergebnisse unter www.Skizeit.at

STARKE VORSTELLUNGEN UNSERER KINDERLÄUFER/INNEN

Der Ennspongau-Kindercup wurde am Samstag, 1.3. in Filzmoos abgeschlossen. Das für St. Martin geplante Rennen wurde wegen Schneemangel nach Filzmoos verlegt. Auf der spektakulären “Michaela Kirchgasser” Strecke am Großberg machten unsere Mädchen und Buben eine tolle Figur, und fuhren zahlreiche Siege sowie Top-Platzierungen ein.
Bei der abschließenden Sieger-und Gesamtsiegerehrung sah man, wie gut unsere Kinder abgeschnitten haben. In der Vereinswertung landeten wir hinter dem SC Wagrain 760 Pkt.
an 2. Stelle mit 715 Pkt.. In diesem Winter ging wirklich etwas weiter und darauf sind wir alle stolz.
Wir gratulieren allen, welche an diesen 4 Rennen teilgenommen haben. Die Top 5 klassierten sind:
U 8 weibl.:   2.  Sarah Reiter               57 Pkt
3.  Julia Pechhacker        50
U 8 männl.:  1.  Florian Neumayer       70
U 9 männl.   5.   Luca Kabicher           28
U 10 weibl.   1.  Elisa Kirchner             60
5.  Anna Neumayer         28
U 11 weibl.   1.  Christina Pichler         70
U 12 weibl.   3.  Mary Kirchner              60
5. Sophia Pewny              42
U 12 männl.  2. Jonas Aigner                62
Die genauen Resultate, sowohl vom RS in Filzmoos, sowie von der Gesamtwertung findet ihr unter www.skizeit.at
BILD0102BILD0099BILD0091BILD0094BILD0088BILD0108

VIKTORIA HABERSATTER 2 fache ÖSTERR. SCHÜLERMEISTERIN

Punktgenau war Viki bei den Österr. Alp. Schülermeisterschaften in St. Lambrecht / Stmk. in Hochform.
Am  Donnerstag, 27.2. gewann Viki den Super G  in bestechender Manier.Habersatter V. SG St. Lambrecht 27.02 (1)Foto 3_SG
Am Freitag, 28.2. wurde der RSL ausgetragen. Bereits im Dez. 2013 gewann Viki einen LC-RS auf diesem Hang, das sollte ein gutes Omen sein. Das sie auch den RSL mit 1,18 sec. Vorsprung überlegen gewann, das konnte man nicht erwarten. Sie hatte ihre eigentlich übermächtigen Konkurrentinnen Scheib (Stmk.), Auer (OÖ), Fest (Ktn), Hinterholzer (Tir) wie auch ihre Nerven im Griff und fuhr so den Sieg technisch perfekt ein.
Im SL am 1. März schied Viki leider schon im 1. Dg. nach sehr guter Fahrt bis dahin ca. 10 Tore vor dem Ziel aus. Schade, so wurde es nichts mit dem Kombinationstitel.Foto 2_SG
Bereits am Wochenende 23.-24.2. feierte Viki in Hofgastein im RSL und in Kaprun (LC-SG ) überlegene Siege.
Das ausgiebige Training und ihr steter Fleiß trug also Früchte.
Erfreulich auch für den SC Radstadt, dass nach 37 Jahren  (Elisabeth Warter) diesmal sogar 2 Österr. Meistertitel nach Radstadt gehen.
Gratulation Viki, das alles war ganz stark. Als Belohnung darf sie Anfang April  zu den inoffiziellen Schülerweltmeisterschaften zum “Whistler Cup” nach Kanada fliegen.ÖSM 2014 St. Lambrecht

BRONZE für TERESA STADLOBER

Ihr großes Potential zeigte unsere Juniorenweltmeisterin von 2013 bei der U 23  WM ( Jhg. 91-93) im Fleimstal – (Trentino ITA).Bereits am Donnerstag, 30.1. lief Teresa über 10 km CL ganz stark und landete in diesem Klassefeld auf Rang 9. Am Samstag, 1.2., ihrem Geburstag, im Skiathlon über 15 km ( 7,5 km CL – 7,5 km Freistil ) zeigte Teresa neuerlich ihr großes Kämpferherz. Immer in „Schlagdistanz“ mit der Südtirolerin Deborah Agreiter hatte Teresa das bessere Ende im Kampf um Rang 3 und machte sich selber ein tolles Geschenk. Die beiden Norwegerinnen Martine Ek Hagen und Ragnhild Haga an der Spitze waren nicht zu schlagen. Außerdem war an beiden Renntagen ein „Sauwetter“, schwer zu laufen und schwer zu wachsen. In dieser Form kann Teresa guten Mutes zu den Olymp. Winterspielen nach Sotschi fahren, die Formkurve stimmt.
Auch ANNA SEEBACHER war bei der Jun.WM ( Jhg. 94-96) im Einsatz. Im Skiathlon landete Anna auf Rang 43 über 10 km   (5km CL/5 km Freistil). Über 5km CL am  So. 2.2. landete Anna auf Rang 45 Im abschließenden Staffelrennen belegte die ÖSV Staffel mit Anna Rang 11. Anna hätte sich ganz sicher mehr erwartet, aber das Int. Feld ist stark.
Teresa Stadlober