Rennen, Rennen – immer wieder in Radstadt

Unsere Frauen und Männer haben an Arbeitsmangel in den letzten Wochen wirklich nicht klagen können. Begonnen hat es am 5.1. mit einem Kindercup-SL, nachdem der Winter endlich ins Land gezogen ist. Dieser Bewerb wurde in Rekordtempo abgewickelt.
Am 17.1. folgte folgte bei besten Pistenbedingungen und mit großem Wetterglück, bei der Siegerehrung um 12 Uhr kam der Schneeregen – der Landescup – SG für Schüler und Jugend. Wir trachten, dass wir ökonomisch arbeiten, die Sicherheitsnetze für die FIS-Rennen waren auch für den SLSV – Nachwuchs aufgebaut. Rund 50 Mitarbeiter/innen waren auch für diesen Bewerb notwendig.
Erfreulich, dass auch unsere Mädchen u.Buben, die guten Bedingungen nützten, zum  Teil sehr gute Leistungen zeigten. MAYRY KIRCHNER,  ALEX  PREUSSLER und VIKI  HABERSATTER, vor allem mit ihrem Sieg
Am Montag, 19.1. standen dann das 63. u.64. Int. FIS-Rennen um das “Radstädter” Stadtwappen am Programm. Der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns, durch tiefe Temperaturen konnten wir eine perfekte Rennpiste präsentieren. Zahlreiche Weltcupläufer waren am Start, insgesamt 126 Starter aus 17 Nationen.
Erfreulich dass  CHRISTOPHER  NEUMAYER in beiden Rennen mit den Rängen 2 und 1 zweimal am Stockerl war. Das war auch ein kleiner Lohn für die 110 Mitarbeiter, welche uns bravourös geholfen haben. Wir haben wieder viel Lob von allen Seiten – die Rennen konnten auch  zum erstenmal über Internet weltweit verfolgt werden.
Danke an alle!
Am Donnerstag, 22. wurden die Meisterschaften der Haupt-u. Sporthauptschule Altenmarkt in Kooperation mit dem SCR bestens durchgeführt.
Am Donnerstag, 29.1. führten wir bei dichtem Schneefall, aber perfekten Piste  die Bez.-Meisterschaften der Pongauer Haupt- Neuen Mittelschulen und Gymnasien durch. Auch dieses Rennen wurde zügig und professionell abgewickelt.
Am Samstag, 31.1. standen die Meisterschaften der Salzburger Landjugend am Rennkalender. Bei strahlendem Winterwetter traten zum Skirennen rund 180 Mädchen und Burschen an.
Wir können dem Herrgott danken, dass alles unfallfrei verlaufen ist. Die Rennpiste war sehr gut, aber was sich außerhalb abspielte, war nicht anzuschauen..
Ihr Können maßlos überschätzt, rasten die Burschen zu Tal, es gab Horrorstürze, auch weil Alkohol Mut macht.
Danke an unsere Renncrew für die tolle Arbeit.
Dann noch der Sonntag 1. Feb.. Wir haben kurzfristig 2 Masters-Landescup RSL übernommen. Nach anfänglichen Problemen stand 2 guten Rennen nichts im Wege. Wir konnten einmal den Wünschen von Reini Krof und Hari FRITZ nachkommen und 2 Masters Rennen durchführen. Weil unser Chefzeitnehmer Hias Ebner u. EDV Chef Niki Gföller einmal einen freien Tag  brauchen, haben wir uns den Chefzeitmesser vom SC Forstau, Mike Jäger ausgeliehen, danke euch beiden fürs Helfen!

Mini Cross in Forstau

Am Sa. 31. fand, bei strahlendem Winterwett,r der 3. Bewerb unserer Kindercupserie auf der Fager statt. Wie immer ist das ein toller Bewerb, wo die Kinder gefordert sind.
Die Radstädter Kinder fuhren sehr stark, wiewohl einige großes Pech hatten.
Wir gratulieren allen am “Stockerl” sowie zu den vielen Spitzenplätzen.
Ergebnisse unter www.skizeit.net

Landesschülercup – Rennen

Bei den Rennen am Samstag, 24.1. in Maria Alm war der SCR mit 4 Läufer/innen vertreten. Bei diesem PGS war Reaktionsschnelligkeit und Spritzigkeit gefragt.
Mary Kirchner fuhr gut, stürzte leider 3 Tore vor dem Ziel. Denise Lerchegger auch ok, nur etwas zu langsam, sehr brav Flo Huber und Pech hatte Jonas Aigner, welchem  gleich beim 3. Tor die Bindung aufging.
Am Sonntag, 25.1. in Wagrain, waren wir mit 6 Läufer/innen vertreten, ein RSL mit 2 Dg. stand am Programm. Schwere Piste, schlechte Sicht und viel Pech.
Mary Kirchner 2 mal ok, Steffi Neureiter viel zu langsam, ebenso Alex Preussler. Gut Jonas Aigner, sehr gut Flo Huber, aber ihm und dem Jakub Straub ging im 2. Dg. knapp vor dem Ziel die Bindung auf.
Auch diese Ergebnisse findet ihr unter www.skizeit.net

Landeskinderrennen Maria Alm

Am So.25.1. fand das erste Landeskinderrennen in Form eines Paralell – RSL (PGS) statt. Von uns waren Elisa Kirchner, Anna Neumayer, Christina Pichler und Julian Pewny am Start. Überzeugen konnte nur Chrissi, welcher wir zu  Rang 2 in der KL U 12 w gratulieren.
Die 3 anderen wurden weit unter Wert geschlagen, weil sie viel schneller skifahren können. Die Ergebnisse sind unter www.skizeit.net zu finden.
Landeskinderrennen Maria Alm

Kindercup – RSL in Kleinarl

Am Freitagnachmittag, 23.1. wurde der, am 10.1. abgesagte RSL nachgetragen. Der SCR war mit 16 Kindern vertreten. Allesamt boten auf der langen, durch den Nebel zusätzlich erschwerten Strecke gute Leistungen. Es gab einige Siege und viele Stockerlplätze. Tagesbestzeit bei den Mädchen fuhr unsere Christina Pichler in der KL U 12.
Wir gratulieren!
Die Ergebnisse sind unter  www.skizeit.net zu finden.
Kindercup RSL Kleinarl

Ganz und gar nicht nach Wunsch

verlief das 75. Hahnenkammrennen für Hannes. Der Rummel um seine Person ist alles andere als zuträglich. Hannes fährt immer dann am besten, wenn er möglichst viel Ruhe vor den Rennen hat. Beim Training noch souverän, kam die Enttäuschung beim Super-G,
mit Rang 24, welche nach der verhauten Abfahrt noch größer wurde. So verließ Hannes die Stätte seines Triumphes im Vorjahr ohne  einen zählbaren Punktegewinn.
Am Mittwoch, 28.1. geht  die Reise zur WM nach Vail/Beaver – Creek, wo Hannes im SG und  AF Fixstarter ist. Zudem mag er diese Piste  –    Alles Gute Hannes!
Hannes Reichelt